SPÖ Gießhübl aktiv

  • Facebook icon

PENSIONISTEN IN OSTTIROL – 27.9. bis 1.10. 2021

Die Mehrtagesfahrt des Pensionistenverbandes Gießhübl 2021 führte nach OSTTIROL. Von Lienz aus besuchten wir verschiedene wichtige Orte und Sehenswürdigkeiten bei herrlichstem Spätsommerwetter.

Der Name Osttirol ist zwar bereits ab der Mitte des 19. Jahrhunderts bezeugt, gebräuchlich wurde diese Bezeichnung für den österreichischen politischen Bezirk Lienz (Osttirol) aber erst, nachdem Südtirol 1919 Italien zugeschlagen wurde.

Bei strahlenden Wetterbedingungen erlebten wir unberührte Berglandschaften zwischen den Hohen Tauern im Norden , den Lienzer Dolomiten im Südosten und dem Hochpustertal im Südwesten von Osttirol.

Montag 27.9.2021 - Villach
Unsere Reise nach Osttirol begann mit einem Zwischenhalt und einer informativen Stadtführung in Villach. In Lienz bezogen  wir unser Hotel, den Ausgangspunkt für die folgender Tagesausflüüge in die Umgebung. Das „Wildenauer Hotel Haidenhof“ boot einen herrlichem Blick auf die Lienzer  Dolomiten und war von hoher Qualität. (http://www.wildauers.tirol/)
Fotos unter: https://www.flickr.com/photos/leojosef/albums/72157719952651518

Dienstag 28.9.2021 - Defreggental
Im Defereggental besichtigten wir die Pfarrkirche St. Veit. Anschließend Weiterfahrt zum Staller Sattel, der das Antholzer Tal im Westen mit den Defereggental im Osten verbindet. Wir erklommen den Weg zum Gipfelkreuz und kamen beim Grenzstein (2052 m Höhe) mit Blick Richtung Südtirol vorbei, eine Umrundung des Obersees mussten wir aus Zeitgründen streichen.

Nach anstrengender Fahrt für Chauffeur und unseren Ohren (Druckausgleich durch sehr große Höhenunterschiede) erreichen wir Kals am Großglockner (1325 m) mit dem einmaligen Blick auf die Gebirgslandschaft des Nationalpark Hohe Tauern. Zu Mittag kehrten wir in das Lucknerhaus ein. Am Dienstag und Mittwoch wurden wir von der äußerst kompetenten und netten Fremdenführerin Evelyn betreut. 
Fotos unter: https://www.flickr.com/photos/leojosef/albums/72157719952770878

Mittwoch 29.9.2021 - Puster- u. Villgratental
Vormittag besichtigten wir die Burg Heinfels genannt die“ Königin des Pustertals“ mit einer bemerkenswert kompetenten Führerin. Eine Wehrgangstiege markiert die wichtigen Meilensteine der Burg. Schon 2000 vor Chr. gibt es hier  Hinweise auf Steinzeitjäger. Nach 1210 n.Chr. begann der Bau. Von 1460 – 1462 war die Burg der Hauptwohnsitz der Grafen von Görz. Im 17. Jahrhundert waren die Höhepunkte, die Abhaltung von Hexenprozesse. Ende des 18. Jahrhunderts begann dann der Verfall der Burg. 2007 verkaufte die Tochter und Erbin des letzten Privatbesitzers die Burg an das Waffelunternehmen Loacker. Bis jetzt wurden 10 Millionen Euro für die Restaurierung der Burg aufgewendet. (https://www.burg-heinfels.com/)

Nach der Besichtigung fuhren wir weiter durch das Villgratental nach Kalkstein zum Mittagessen in die Brandlalm, wo es auch die Möglichkeit zur Besichtigung der Kirche und des Friedhofes gab.

Bei einer Besichtigung der Firma Villgrater Natur, lernten wir alles über Schafe und Schafwollprodukte näher kennen. (https://www.villgraternatur.at/)

Zum Abschluss des langen Tages besichtigte eine kleine „unermüdliche“ Gruppe noch die an der Mündung der Isel in die Drau gelegene Stadt Lienz.
Fotos unter: https://www.flickr.com/photos/leojosef/albums/72157719954697094

Donnerstag 30.09.2021 - Virgental
Am Donnerstag betreute uns der Sohn von Evelyn bei unserer Fahrt ins Virgental. Das Tal beginnt im Matreier Becken und endet an den Umbalfällen. Wir besichtigten die Wallfahrtskirche Maria Schnee im Virgener Ortsteil Obermauern, sowie die Schnapsbrennerin Elke Obkircher am Binterhof. (https://www.binter.tirol/)

Zum Mittagessen ging es mit einer Traktorfahrt nach Innergschlöß, wo wir auch einen wunderschönen Ausblick auf die Gipfel des Großvenedigers hatten.
Fotos unter: https://www.flickr.com/photos/leojosef/albums/72157719965473917

Freitag 01.10.2021 - Großglockner
Am Heimreisetag besichtigten wir am Morgen Heiligenblut. Weiter ging es entlang der Großglockner Hochalpenstraße zum Aussichtspunkt der Kaiser Franz Josef Höhe, wo wir einen fantastischen Rundblick auf die Gipfel der Großglocknergruppe hatten.

Das Mittagessen im Restaurant Fuschertörl beendete eine sehr schöne und angenehme Reise.
Fotos unter: https://www.flickr.com/photos/leojosef/albums/72157719954793729

Diese Reise der Pensionisten wurde wie schon alle Reisen seit 11 Jahren von unserer Reiseleiterin Ingrid Heger perfekt organisiert was ihr von allen Teilnehmern überaus herzlich gedankt wurde.
Ein besonderes Dankeschön  geht auch an unseren Chauffeur Enis, der uns sicher und wohlbehalten wieder nach Hause brachte.

Alle Fotos wurden geschossen von Fritz Weinbacher und Obmann Vbgm.a.D. Ing. Leopold Buchner.