SPÖ Gießhübl aktiv

  • Facebook icon

Pensionisten in Weinviertel – 19. März 2019

Der März-Ausflug des Pensionistenverbandes Gießhübl führte ins Weinviertel.

Zuerst besuchten wir das „NONSEUM“ in Herrnbaumgarten, das Museum der unbrauchbaren Erfindungen, das der „Verein zur Verwertung von Gedankenüberschüssen“ seit dem Jahr 1994 auf ca. 700 m² seinen Besuchern präsentiert.

Hier kann die Vernunft eine kurze Verschnaufpause einlegen! Weltverbesserungsvorschläge wie der ausrollbare Zebrastreifen oder der halbautomatische Nasenbohrer konkurrieren mit Sensationsfunden wie der historischen Knopflochsammlung, freundlich besonnt vom Schirm für Sonnenanbeter. Jedenfalls haben all diese Neuerungen einen besonders aufrichtigen Charakter: Sie nützen wirklich niemandem, das aber sehr gewissenhaft und in aller Liebe.

In einer Führung in 2 Gruppen durch die Ausstellung - die einem Kabarettprogramm durchaus Konkurrenz machen könnte - lernten wir unzählige kuriose „Erfindungen“ kennen.  http://www.nonseum.at/

Nach dem Mittagessen im nahen Gasthaus zum Doppeladler (www.gasthaus-doppeladler.at) fuhren wir weiter nach Poysdorf.

In der „Schlumberger Sektwelt Poysdorf“ der Familie Riegelhofer lernten wir viel Neues über die von Sekt und den Abarten davon kennen. Natürlich wurde die Führung mit dem Genuss von Sekt gekrönt.

Bei der Heimfahrt dankte Obmann Ing. Leopold Buchner der Reiseleiterin Ingrid Heger, die diesen Ausflug wie immer wieder bestens organisiert hatte.


Fotos von Fritz Weinbacher und Leo Buchner finden Sie unter: https://www.flickr.com/photos/leojosef/sets/72157704148967062